Wir benutzen Cookies und Plugins von Drittanbietern zur bestmöglichen Nutzung unserer Seite. Bitte akzeptiere unsere Datenschutzerklärung wenn du damit einverstanden bist.

Rezepte für das Festtagsessen

Rezepte für das Festtagsessen

Endlich ist es soweit - nächste Woche ist Weihnachten! Jetzt werden noch schnell die letzten Geschenke besorgt und alles für das festliche Weihnachtsessen eingekauft. Solltet ihr noch keine Idee für das Essen mit euren Familien haben, haben wir zwei passende Last-minute Rezeptideen für euch!

 

Vorspeise - Lachstatar

 

Zutaten (4 Personen):

  • 250 g Räucherlachs
  • 1 kleine Schalotte
  • Limettensaft
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Young Kitchen Rühreigewürz
  • 100 g Schmand
  • Rote Beete oder alternativ eine Salatgurke
  • Vinaigrette
  • Chili – pimientos picantes
  • Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

 

Den Räucherlachs in kleine Stücke schneiden und die Schalotte ebenfalls fein würfeln. Beides zusammen mit etwas Limettensaft, dem Öl und dem Rühreigewürz verrühren und kaltstellen. Dann den Schmand ebenfalls mit ein paar Tropfen Limettensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Wer etwas Pep haben möchten, kann auch noch etwas Chili - pimientos picantes, z. B. aus unserer Mühle, hinzufügen. Danach ebenfalls kaltstellen.

Nun je nach Geschmack auf einem Teller fein gehobelte (oder sehr dünn geschnittene) Rote Beete oder geschälte Salatgurke anrichten und das Ganze mit etwas Vinaigrette beträufeln.

Das Lachstatar aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Händen zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln nun in die Mitte des Tellers setzen und mit einem Teelöffel kleine Kleckse des Schmands auf dem Gemüsespiegel verteilen. Wer mag kann das Ganze auch noch mit Kresseblättchen verzieren.

Und schon ist eure Vorspeise fertig!

 

Hauptgang – Hühnerfrikassee in Blätterteig Pastetchen

 

Zutaten:

  • 1 Hühnchen (ca. 1,5kg)
  • Suppengrün
  • 150 g braune Champignons
  • 150 g Erbsen oder Spargelstücke
  • 100 ml Sahne
  • 5 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 6 Blätterteigpastetchen (gerne auch vom Bäcker)
  • 1 Glas Weißwein
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Pfefferkörner schwarz
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Gewürznelke
  • Cayennepfeffer
  • Estragon
  • Salz

 

Zubereitung:

 

Das Suppengrün waschen, putzen und grob zerkleinern. Mit Wein, Lorbeerblatt, Pfefferkörnern, Wacholderbeeren, Gewürznelke und ca. 2 TL Salz in einen großen Topf geben. Das gewaschene Hühnchen in den Topf setzen und mit so viel Wasser angießen, dass die Poularde gerade so bedeckt ist. Vorsichtig aufkochen lassen und dann bei geringer Hitze und halb zugedeckt ca. 1 ¼ h leicht köcheln lassen.

Anschließend das Hühnchen herausnehmen und leicht abkühlen lassen. Dann das Fleisch von den Knochen und der Haut lösen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Von der Brühe 800 ml durch ein Sieb abmessen. Pilze putzen und in Scheiben schneiden, dann in einer Pfanne in etwas Butter anbraten.

In einem Topf 4 EL Butter schmelzen lassen, Mehl verteilt einstreuen und unter Rühren anschwitzen. Die 800ml Brühe langsam einrühren und dann weiter rühren bis eine sämige Soße entsteht. Anschließend alles ca. 5 min. köcheln lassen. Die TK Erbsen und/oder Spargelspitzen zugeben und kurz mitkochen. Dann die Sahne unterrühren, Pilze und Hühnchenstücke hinzugeben und alles erhitzen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken und die Estragonblätter unterrühren.

In der Zwischenzeit die Pastetchen im Backofen bei ca. 140 ° C kurz erwärmen. Wenn alles fertig ist Pastetchen mit Hühnerfrikassee füllen, Blätterteighaube aufsetzen und Servieren. Dazu passt noch Worcestershire Sauce.

 

In diesem Sinne wünschen wir euch allen viel Spaß beim Nachkochen und besinnliche Weihnachtstage mit euren Lieben!

 

Kommentar hinterlassen

* Name:
* E-mail: (wird nicht veröffentlicht)
   Website: (URL inklusive http://)
* Kommentar: