Telefon:

+49 (2630) 9632 - 0

E-Mail

info@hartkorn-gewuerze.de

Frühlingszeit ist Spargelzeit

Ab Mitte April wird in Deutschland Spargel gestochen, traditionell ist am 24. Juni die Spargelzeit zu Ende. Wann genau die Spargelsaison beginnt, hängt im Frühjahr von der Entwicklung des Wetters ab. Bei einem späten Wintereinbruch kann sich der Erntebeginn bis in den Mai verschieben.

Spargel klassischer Art – mit dem gewissen Etwas!

Das brauchst du für 4 Personen:

Und so gelingt es Jedem:

Wasser, Salz, Zucker und Zitrone zum Kochen bringen. Spargel in der Zwischenzeit putzen, schälen und in Portionen mit einem Baumwollfaden zu Bündeln zusammen binden und ca. 18 – 20 Minuten kochen lassen. Der Spargel sollte noch etwas knackig sein. Den fertig gekochten Spargel gut abtropfen lassen. Nebenbei Kartoffeln gar kochen. Auf den warmgehaltenen Spargel ca. 4-5 Mühlenumdrehungen Hartkorn Vanille aus dem Vanille-Twister und auf Esstellern mit Kartoffeln und etwas Kochschinken dekorativ anrichten. Sauce Hollandaise darüber gießen und mit etwas Petersilie, Salz und Pfeffer bestreuen.

Rezeptbild Klassisches Spargel Rezept

Weißer oder grüner Spargel?

Der weiße Spargel, auch Bleichspargel genannt, wächst unter der Erde. Gestochen werden die Stangen, sobald die Köpfe die Erdoberfläche durchbrechen. Grüner Spargel hingegen wächst oberhalb der Erde und ist dem direktem Sonnenlicht ausgesetzt. Weißer Spargel und grüner Spargel haben viel gemeinsam, aber unterscheiden sich stark im Aroma. Weißer Spargel ist hierzulande die beliebteste Spargelsorte. Er schmeckt sehr mild und eignet sich deshalb für viele Gerichte. Der grüne Spargel hingegen schmeckt eher herzhaft, würzig und ist knackiger und bissfester, als weißer Spargel. Weitere Informationen zu dem weißen und grünen Edelgemüse erhälst du auf unserem so schmeckt der Spargel Blog Beitrag.

Woran erkenne ich frischen Spargel?

Frischen Spargel erkennst du, wenn er glänzt, die Enden nur leicht angetrocknet sind, der Kopf fest ist und der Spargel beim Aneinanderreiben quietscht. Wenn du dir unsicher bist bringt der Geruchstest schnell Klarheit. Kurz gesagt – schlechter Spargel hat einen unangenehmen Geruch.

Wie verarbeite und lagere ich Spargel?

In einem feuchten Tuch eingewickelt bleibt Spargel besonders frisch. Der frische Spargel sollte nicht länger als drei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt werden. Magst du die Spargelsaison um ein halbes Jahr verlängern, kannst du ihn roh und geschält einfrieren.

Unsere Shopping-Tipp:

grindn-spice-meersalz-muehle
twistn-spice-pfeffer-melange-noir-muehle

Empfohlene Beiträge

Lass einen Kommentar da