Telefon:

+49 (2630) 9632 - 0

E-Mail

info@hartkorn-gewuerze.de

Zimsterne – das klassische Weihnachtsgebäck

Weihnachtszeit ist Zimtsterne Zeit!

Genau deshalb haben wir hier ein leckeres Zimtsterne Rezept für dich vorbereitet.

Zutaten:

  •  3 Eiweiß
  •  250 g Puderzucker
  •  250-300 g Mandeln
  •  2-4 TL Hartkorn BIO Canehl Zimt gemahlen
  •  alternativ: 2-4 TL Cassia Zimt für intensiveres Zimt-Aroma

Und so wird´s gemacht:

Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen. Puderzucker unterrühren. Davon etwas zum Bestreichen aufheben. Gemahlene Mandeln mit  Zimt mischen u. unter die Baisermasse geben.  Den Teig 1 Stunde ruhen lassen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Zucker streuen und darauf die Schneemasse ca. 1/2 cm dick ausrollen. Daraus die Sterne ausstechen u. mit dem Eischnee bestreichen. Bei 150° backen, bis der Rand leicht gebräunt ist und das Eiweiß feine Risse bekommt. Ergibt ca. 20 Sterne.

Wir wünschen guten Appetit und ein fröhliches, besinnliches Weihnachtsfest!

Rezeptbild Zimtsterne

Wie lagere ich die fertigen Zimtsterne am besten?

Am besten lagern Zimtsterne bei Zimmertemperatur in einer Blech- oder Plastikdose. Legt man noch einen Apfelschnitz hinzu, der Feutigkeit an das Gebäck abgibt, hält dieses länger frisch.

Warum werden Zimtsterne oft hart?

Zimsterne können leicht hart werden, weil sie nicht mit Butter gebacken werden. Wichtig hierfür ist ein gut vorgeheizter Backofen, ansonsten müssen die Plätzchen zu lange backen und trocknen währenddessen aus. Genauso wichtig ist es mindestens zwei Drittel des Eiweiß-Puderzucker-Gemischs für den Teig zu verwenden. Harte Zimsterne riskiert, wer zu wenig für den Teig, aber zu viel des Gemischs für den Guss nimmt.

Wie sieht es mit dem Cumaringehalt im Zimt aus?

Bei uns findest du einen interessanten Blog Beitrag zum Thema Cumaringehalt im Zimt.

Unser Shopping-Tipp:

bio-zimt-cassia-gemahlen-bio-gewurze

Empfohlene Beiträge

Lass einen Kommentar da