Hartkorn Gewürzmühle - Blog Rezeptideen

Kürbisse – Mehr als nur Halloween-Deko

Herbst: Die Zeit der Kürbisse!

Wenn bunte Laubblätter langsam auf den Boden fallen und Wege bedecken, dann ist Kürbiszeit. Besonders im September und Oktober sind sie zu ihrer Erntezeit auch in Deutschland aus regionalem Anbau zu bekommen. Man unterteilt sie in dekorative Zier-, essbare Speise- und besonders nährstoffreiche Ölkürbisse. Gerade die Region der Steiermark ist berühmt für ihr Kürbiskernöl. Zu den beliebtesten Speisekürbissen zählen der knallorangene Hokkaido, der aromatische Muskatkürbis und der birnenförmige Butternut.

Damit du mehr aus deinen Kürbissen machst als nur Halloween-Deko, haben wir für dich zwei superleckere Rezepte vorbereitet. Dank unseres Young Kitchen Kürbis Gewürzes wird aus deinen Nudeln ein herzhaft-süßes Herbstgericht und mit unserem Young Kitchen Pumpkin Pie verfeinerst du den amerikanischen Nachtisch mit einer Mischung aus Zimt Cassia, Ingwer, Muskatnuss, Piment, zitronig-frischem Kardamom und einem Hauch Nelke.

Wissenswert: Fünf Fakten über Kürbisse

  1. Offiziell gehören Kürbisse zu den Beerenfrüchten – genauer den Panzerbeeren.
  2. Kürbisse stammen ursprünglich aus Südamerika und wurden schon vor mehr als 8.000 Jahren in Mexiko und Peru gegessen. Mit der Kolonialisierung Amerikas kamen sie dann auch nach Europa.
  3. Es gibt rund 800 verschiedene Kürbisarten. Wovon aber nur etwa 200 essbar sind.
  4. Kürbisse sind nicht nur kalorienarm, sondern besitzen auch wichtige Nährstoffe wie Beta-Carotin, Niacin, Eisen, Kalium, Phosphor und Kieselsäure.
  5. Auch die Kerne der meisten Speisekürbisse können geröstet und als Snack gegessen werden.

Herzhaft-süß: So machst du dir deine schnelle Kürbis-Pasta

Portionsgröße: für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Was du brauchst:

• 400 g Nudeln
• ca. 1 kg Hokkaido-Kürbis
• 150g getrocknete Tomaten in Öl
• 80 g Walnüsse
• 2 Knoblauchzehen
• 1 Chilischote
• 2 EL Tomatenmark
• Olivenöl
• 80 g Parmesan gerieben
• 30 g Petersilie
• 1,5 TL Young Kitchen Kürbis Gewürz
Meersalz und schwarzer Pfeffer

Wie es geht:

Deinen gewaschenen und entkernten Speisekürbis schneidest du zuerst in kleine Würfel. Anschließend mit 3 EL Olivenöl und Young Kitchen Kürbis Gewürz marinieren.

Mach deinem Backofen schon mal Feuer unter dem Hintern und heize ihn auf 180° Ober-/Unterhitze vor, verteile die Kürbiswürfel auf einem Backblech und backe sie für 20 Minuten auf mittlerer Ebene.

Für etwas Schärfe entkerne eine Chilischote, schäle die Knoblauchzehen und hacke beides klein. Die getrockneten Tomaten kannst du nun in Streifen schneiden, die Walnüsse und Petersilie hacken.

Als nächstes heißt es ran an die Nudeln! Bereite also deine Nudeln einfach nach Packungsanweisung zu. In einer großen Pfanne brätst du nun Knoblauch, getrocknete Tomaten und Chili mit 3 EL Olivenöl kurz an. Anschließend gibst du Tomatenmark hinzu und brätst es ebenfalls mit an. Die tropfnassen Nudeln direkt aus dem Topf in die Pfanne geben und danach Kürbis, Parmesan und Petersilie hinzufügen.

Zum Schluss alles gut durchmischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Young Kitchen Kürbis Gewürz
Oh du schöne Kürbiszeit! Egal welches Kürbisgericht du auch machen möchtest, unsere Kürbis-Gewürzmischung aus Rohrzucker, Kurkuma, Paprika, Tomate, Kreuzkümmel, Pfeffer, Zwiebel, Knoblauch, Chili, Ingwer, Koriander, Zimt, Muskatnuss und Kardamom abgestimmt mit etwas Meersalz sorgt für den richtigen Pfiff!

Kürbisreste: Das machst du aus den Kernen!

Wie du weißt, kannst du auch die Kerne deiner verwendeten Speisekürbisse essen. Dazu musst du sie natürlich erst trocknen. Das geht am besten, indem du sie erst einmal vom restlichen Fruchtfleisch befreist. Also ab mit den Kernen in eine Schüssel, mit Wasser auffüllen, vorsichtig durchkneten und die nach oben schwimmenden Kerne aus dem Wasserbad herausfischen. Dann mit einem sauberen Tuch trocken rubbeln, um auch die letzten hartnäckigen Fruchtfleischfäden zu entfernen.

Jetzt kannst du deine Kürbiskerne entweder an der Luft trocknen lassen oder mischst sie mit etwas Öl und röstest sie bei etwa 180 Grad für 20-25 Minuten im Backofen. Auch im Dörrgerät lässt sich die Restfeuchte der Kerne entziehen.

Hast du dir eine Methode ausgesucht, heißt es nur noch eine Weile abwarten und dann drauf los snacken!

Der Pumpkin Pie: Ein amerikanischer Herbstklassiker

Portionsgröße: für 4-6 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden

Was du brauchst:

Für den Mürbeteig

  • 200 g Mehl (Type 405)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • ½ TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • etwas Butter für die Form

Für die Füllung

Wie es geht:

Zuerst verknetest du alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander und gibst die kalte Butter in kleinen Stücken hinzu. Anschließend ein Ei untermischen und nochmals kneten.

Den fertigen Mürbeteig rollst du nun aus, gibst ihn in eine gefettete Tarte-/Quiche-Form (Ø 26 cm) und lässt einen 3 cm hohen Rand stehen. Dieser sollte im Kühlschrank nun eine Weile kaltgestellt werden.

Hacke in der Zwischenzeit deinen Kürbis fein und koche ihn mit Wasser für etwa 15 Minuten weich. Das überschüssige Wasser kannst du einfach abgießen und den Kürbis fein pürieren. Auch das dabei entstandene Kürbismus muss nun für einige Minuten abkühlen.

Abgekühlt kannst du das Püree mit Schmand, Crème fraîche und 2 TL Young Kitchen Pumpkin Pie Gewürz mischen. Dann Eier, Zucker und Speisestärke untermischen und die flüssige Masse auf den gekühlten Mürbeteigboden gießen.

Zu guter Letzt den Pumpkin Pie im Ofen für circa eine Stunde backen.

Young Kitchen Pumpkin Pie
Der traditionelle Pumpkin Pie aus den USA hat richtig Potential als Lieblingskuchen! Besonders beliebt ist er zu Halloween, Thanksgiving und Weihnachten. Mit unserem Young Kitchen Pumpkin Pie Gewürz bekommt die Kürbisfüllung dank Muskatnuss, Zimt Cassia, Kardamom, Piment, Nelken und Ingwer schnell den richtigen Geschmack!

Foodspiration needed: Lust auf neue Rezepte?

Du hast keine Ahnung, was du kochen sollst und wie dein Lieblingsgericht überhaupt funktioniert? Kein Problem! Auf der Rückseite unserer Young Kitchen Gewürze in der umweltfreundlichen Pappdose findest du leckere Rezeptideen.

Wenn du wissen willst, was du sonst noch alles mit unseren neuen Gewürzen kochen kannst, dann bleib gespannt und beobachte unsere kommenden Blogbeiträge. Folge uns auf InstagramTikTok und unseren anderen Social Media Kanälen! So bekommst du regelmäßig die neuesten und leckersten Inspirationen rund ums Kochen. 

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und Genießen!