Telefon:

+49 (2630) 9632 - 0

E-Mail

info@hartkorn-gewuerze.de

Ein festliches Duo: Die Hartkorn Weihnachtsbäckerei

Plätzchen: Kann es was Schöneres geben, als den Duft frisch gebackener Weihnachtsplätzchen, der sich wie eine wohlig-warme Decke in deinem Zuhause ausbreitet? Mhh Zimt und Zucker, geschmolzene Butter und Kakao machen schon so richtig Lust auf die weihnachtlichen Festtage. Und weil Zimtsterne, Spekulatius und Vanillekipferl natürlich köstliche Naschereien sind, deine Plätzchendose aber ganz bestimmt auch bereit für ein bisschen Abwechslung ist, verraten wir dir unsere beiden neuen Lieblingsrezepte für leckere Plätzen:

Gute Planung ist alles
Wann backt man Plätzchen
?

Alles eine Frage des Timings – ja auch beim Plätzchenbacken spielt es durchaus eine Rolle, wann du dich welchem Gebäck widmest. Als grobe Faustregel kannst du dir aber merken, dass kurz vor dem ersten Advent auch der Startschuss für die heimische Weihnachtsbäckerei fällt.
Wie wäre es denn in diesem Jahr mal mit süßen kleinen Gänsefüßchen? Hier kommt das passende Rezept:

Gänsefüßchen

Portionsgröße: ca. 3 Bleche

Zubereitungszeit: 3 h

Gänsefüßchen Plätzchen Rezept

Was du brauchst:

Wie es geht:

Gänsefüßchen kennst du nur aus dem Deutschunterricht? Wir zeigen dir gerne, dass sie als leckeres Weihnachtsgebäck auch perfekte Begleiter zu Milch, Kaffee oder Tee sein können. Dazu nimmst du dir Mehl und Backpulver und verrührst beides miteinander. Anschließend verknetest du die Mischung mit Ei, Butter und Quark. Danach deckst du den Teig ab und schickst ihn erst einmal für 1 Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank. Raus aus der Kühlung, rollst du den Teig dünn aus und stichst hübsche runde Kreise daraus aus.

Den Zucker vermengst du mit dem Young Kitchen Apfelkuchen Gewürz, damit du im Anschluss die Teigkreise damit bestreuen kannst. Ist das erledigt, klappst du die gezuckerten Kreise zweimal hintereinander nach innen ein, sodass ein 1/4 Kreis entsteht.

An der offenen Seite des Viertelkreises drückst du den Plätzchenteig mit einer Gabel zusammen. Anschließend gibt es nur noch eines zu tun: Plätzchen rauf aufs Backblech – am besten eines, das du mit Backpapier belegt hast – und bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten in den Ofen.

Zurück zum Ursprung
Wieso heißt das Plätzchen, Plätzchen?

Hast du dich schon mal gefragt, wieso das Plätzchen eigentlich Plätzchen heißt? Wir liefern dir die Antwort. Seinen Ursprung hat das Wort – wie soll es auch anders sein – im Lateinischen. Genauer gesagt im Wort Plazenta, was so viel wie Kuchen bedeutet. So weit, so logisch. Und genau so geht es auch weiter, denn bis heute spricht man in vielen Teilen des Landes von einem „Platz“, wenn man über einem Kuchen spricht. Meist ist damit ein Hefekuchen gemeint, Plätzchen sind also nichts anderes als kleine Kuchen. Und da der besonders gut zu einer guten Tasse Kaffee passt, sind auch die Kaffeekekse ein echter Hit: 

Kaffeekekse

Portionsgröße: ca. 3 Bleche

Zubereitungszeit: 2,5 h

KaffePlätzchen Rezept zu Weihnachtszeit

Was du brauchst:

Für den Teig:
  • 150 g Mehl
  • 30 g Kakao
  • 20 ml Espresso
  • 90 g Zucker
  • 90 g weiche Butter
Für die Mokka-Creme:

Wie es geht:

Ohne Umschweife heißt es: Ran an den Teig! Dazu schnappst du dir ganz einfach alle Zutaten und verknetest diese in einer Schüssel. Mehr gibt‘s tatsächlich auch gar nicht zu tun. Einfach oder? Bevor du dich aber ans Ausstechen machen kannst, wickelst du den Teig in Frischhaltefolie und kühlst ihn für 1 Stunde.

Nach dieser kleinen Entspannungspause für dich und den Teig holst du ihn wieder hervor und rollst ihn etwa 5 mm dick aus. Damit es so richtig schön weihnachtlich wird, solltest du dir einen sternförmigen Ausstecher zur Hand nehmen und die Kekse ausstechen. Aber damit nicht genug. Mit einem kleinen Ausstecher stichst du in die Mitte der Sterne noch ein kleines Loch aus. Den Ofen heißt du parallel auf 180 °C vor. Darin verschwinden die Plätzchen für ca. 6 Minuten, um bei Umluft zu backen.

Klar, die gebackenen Kekse allein sind natürlich schon echt lecker, aber wir setzen noch einen drauf! Besser gesagt eine – eine köstliche Creme. Dazu erwärmst du im ersten Schritt Espresso, die zerkleinerte Schokolade, Puderzucker und unser Hartkorn Young Kitchen Keks Gewürz leicht, bis die Schokolade geschmolzen ist. Dann lässt du die Masse kurz abkühlen, damit du die Hälfte der Plätzchen mit der Creme bestreichen kannst. Die zweite Hälfte der Plätzchen setzt du dann auf die bestrichenen Sterne und drückst sie leicht an. Schon kannst du diesen kleinen Weihnachtsschmaus genießen.

Wir wünschen dir und deinen Lieben eine schöne Weihnachtszeit mit vielen Leckerein!

Empfohlene Beiträge