Telefon:

+49 (2630) 9632 - 0

E-Mail

info@hartkorn-gewuerze.de

Mal wieder ein stressiger Tag und wenig Zeit, um auch nur eine Kleinigkeit für die Mittagspause vorzubereiten?

Die Lösung? Wraps!

Den ganzen Tag nur unterwegs, aber keine Lust auf ein weiteres belegtes Brötchen beim Bäcker oder Fastfood? Kein Problem. Für die kreative Abwechslung am Mittag kann man sich ganz einfach in windest Eile ein paar leckere Wraps zaubern. Hier gibt es Kombinationsmöglichkeiten ohne Ende und die Zubereitung ist auch für noch müde Schlafmützchen oder Kochmuffel ohne Probleme zu meistern. Ob frische Zutaten wie in unserem Rezeptvorschlag, in den Tiefen des Kühlschranks noch gefundene Schätze, die dringend einmal verwertet werden müssten oder Restposten vom Vortag, der Wrap ist für alles offen und eignet sich auch hervorragend zum Mitnehmen für Schule, Uni, Arbeit oder lange Autofahrten.

Rezept für einen Wrap

  •  1/3 einer kleinen Hühnchenbrust
  •  1/2 Tomate
  •  1/4 Paprika
  •  4 kleine Salatblätter
  •  etwas Frischkäse
  •  1 Weizenfladen
  •  2 EL Sonnenblumenöl
  •  1 TL Young Kitchen Hot Chili Mix

Die Hühnchenbrust mit dem Öl und Young Kitchen Hot Chili Mix 5 Minuten marinieren, braten und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Tomate und Paprika klein schneiden und die Salatblätter leicht klein rupfen. Den ganzen Wrap mit Frischkäse bestreichen. Eine Hälfte des Wraps mit Tomate, Paprika, Hühnchenbrust und Salat bestücken und zu einer festen Rolle einrollen.

Für Unterwegs den Wrap einfach in Frischhaltefolie wickeln, dann kann man ihn auch gut unterwegs verspeisen.

Rezeptbild Chicken Wrap

Was ist ein Wrap?

Ein Wrap (englisch to wrap = ‚wickeln‘, ‚einhüllen‘) ist ein dünnes Fladenbrot, welches mit einer Füllung zu einer Rolle gewickelt wird. Der Ursprung des Wraps liegt in der Tex-Mex-Küche, weshalb als Hülle sehr oft Tortillas verwendet werden. Es gibt keine festen Rezepte für die Füllung, sie besteht häufig aus Salat, Gemüse, gebratenem Fleisch und einer pikanten Sauce, wie Sauerrahm, Guacamole, Pesto oder ähnlichem. In Europa ist er als Fastfood bzw. Fingerfood seit den 90er Jahren bekannt.

Wie rollt man Wraps?

Quer zur Blickrichtung wird die Füllung in die Mitte des Wraps gegeben. Anschließend die linke und die rechte Seite leicht nach innen klappen. Dann die untere Seite über die Füllung nach oben klappen und von sich weg rollen. Fertig ist der Wrap!

Wie erwärmt man Wraps?

Einen Fladen in der Pfanne von jeder Seite eine halbe Minute erhitzen. Der Backofen ist eine alternative zur Bratpfanne. Während du in der Pfanne jeweils nur einen Fladen erhitzen kannst, kannst du im Backofen direkt mehrere Tortillas in ein feuchtes Küchenhandtuch packen und für 10 Minuten im 50 Grad warmen Ofen erhitzen.

Unser Shopping-Tipp:

young-kitchen-hot-chili-mix-gewuz

Empfohlene Beiträge

Lass einen Kommentar da