Telefon:

+49 (2630) 9632 - 0

E-Mail

info@hartkorn-gewuerze.de

Oh, wie lieben wir unser morgendliches Müsli!

Müsli einmal anders?

Kein Problem! Stets mit demselben Joghurt bzw. Milch und gleichem Obst verzehrt, kann einem doch schnell langweilig werden. Und ein wenig Abwechslung schadet bekanntlich schließlich auch niemandem! Wie das aussehen soll? Müsli mal anders?

Wie wär’s mit Muffins, einem Auflauf oder doch einfach mal mit einem selbstgebackenen Müsli?
Da kann man sich ja gar nicht entscheiden. Muss man aber auch nicht! Hauptsache es ist gesund, geht schnell und ist praktisch – auch „for take away“, wenn der Wecker mal wieder nicht geklingelt hat.

Und da können sich die kleinen Müsli-Muffins echt sehen lassen. Denn ohne Zucker und Mehl sind sie dem Müsli Klassiker echt ähnlich und eignen sich gut zum Verwerten brauner Bananen, die sonst meistens keinen Abnehmer finden.

Muffins zum Frühstück! Wer hätte das gedacht? 😉

Rezept für ein Blech Frühstücks-Muffins

Die Bananen grob zerdrücken und mit den restlichen Zutaten, bis auf die Blaubeeren, vermischen. Anschließend die Beeren unterheben. Das Muffinblech mit kleinen Muffinförmchen bestücken und den Teig (ca. 1 EL pro Förmchen) einfüllen. Bei 220 °C (Umluft) 5 Min. backen. Anschließend die Temperatur auf 180 °C (Umluft) reduzieren und weitere 15 Min. backen.

Das Obst ist im Nu geschnitten, die Zutaten schnell miteinander vermischt und während man sich im Bad fertigmacht, erledigt der Ofen den Rest quasi von selbst. Das schöne dabei? Ob to go als Frühstück oder Anti-Nachmittagstief Mittel, der Auflauf kann nach Lust und Laune auch mit Kokosflocken, Nüssen oder getrocknetem Obst aufgepimpt werden.

Hier kann man ohne schlechtes Gewissen schlemmen was das Zeug hält.

Da es morgens doch mal sehr hektisch zugehen kann bevor man das Haus verlässt und viele doch gerne „nur noch 5 Minuten“ länger im Bett liegen bleiben, haben wir eine weitere Müslivariante, die sich selbst an einem stressigen Morgen zu- oder auch am Abend vorher vorbereiten lässt: Der Müsli Auflauf.

Rezept für Müsli-Auflauf

  •  1 kg Naturjoghurt
  •  250 g Haferflocken
  •  1 Hand voll grob zerkleinerte Walnüsse
  •  4-5 TL Honig (je nachdem wie süß man es mag)
  •  1 Nektarine (oder anderes Obst)
  •  4 TL Young Kitchen Oatmeal Gewürz

Naturjoghurt, Haferflocken, die Hälfte der Walnüsse, Honig und Young Kitchen Oatmeal Gewürz gut verrühren. Die Auflaufform einfetten, den Boden mit Haferflocken bedecken und die Joghurtmischung einfüllen. Die Nektarine in dünne Scheiben schneiden und auf dem Auflauf verteilen. Die restlichen Nüsse und und etwas Oatmeal Gewürz auf dem Müsli Auflauf verteilen.

Bei 180 °C (Umluft) 20 Min. backen. Obstsalat passt prima dazu.

Doch eher Lust auf den Klassiker mit Milch und Joghurt? Kein Problem, dann zaubern wir doch einfach mal ein selbstgemixtes Müsli!

Rezept für selbstgemachtes Granola

  •  3 Tassen Haferflocken
  •  1 Tasse Nüsse (Mandeln, Erd-, Cashew-, Hasel-, Walnüsse)
  •  Tasse Kerne (Kürbis-, Pinien- oder Sonnenblumenkerne)
  •  Tasse Kokoschips
  • 1 Tasse Honig oder Ahornsirup
  •  Ľ Tasse Olivenöl
  •  2 TL Young Kitchen Oatmeal
  •  ľ TL Salz

Ofen auf 180 °C vorheizen. Haferflocken, Nüsse (grob zerkleinern), Kernen, Kokoschips, Zimt und Salz in einer Schüssel vermischen. Mit Öl und Honig vermischen bis Honig und Öl gleichmäßig verteilt sind. Die Masse gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene 25 bis 40 Min. backen. Das Granola soll schön braun und knusprig sein.

Granola auf dem Backblech komplett abkühlen lassen, sodass es fest wird und in einem Vorratsbehälter licht- und luftgeschützt lagern. Der leckere Mix ist bis zu zwei Wochen haltbar (falls es überhaupt so lange überleben sollte).

Das Ganze kann man noch mit getrockneten Früchten toppen.

Unser Shopping-Tipp:

young-kitchen-oatmeal-dein-fruhstucksgewurz

Empfohlene Beiträge

Lass einen Kommentar da