Wir benutzen Cookies und Plugins von Drittanbietern zur bestmöglichen Nutzung unserer Seite. Bitte akzeptiere unsere Datenschutzerklärung wenn du damit einverstanden bist.

Ruckzuck Sommer-Dessert: Weißer kalter Hund mit Himbeeren

Ruckzuck Sommer-Dessert: Weißer kalter Hund mit Himbeeren

 

Wenn es draußen so richtig heiß wird, ist vor allem eines richtig verlockend: Ein kühles Dessert!

Zum krönenden Abschluss hat sich daher heute einer der absoluten Lieblinge aus der Kindheit ins weiße Gewand geschmissen: Der kalte Hund! Hier wird es Schicht um Schicht leckerer, dazwischen tummeln sich süße Himbeeren und knusprige Waffeln. Ach ja…. .SO schmeckt der Sommer!

 

Zutaten:

  • 600g weiße Kuvertüre
  • 400g Kokosfett
  • 3 Eier
  • 40g Puderzucker
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • Etwas Tonkabohnenabrieb
  • 300g Kekse
  • 400g Himbeeren
  • 100g Zartbitterschokolade
  • Minze als Deko

 

Kokosfett und Kuvertüre schmelzen. Eier mit Zitronen-, Tonkabohnenabrieb und Puderzucker schaumig schlagen und anschließend die Kuvertüren-Kokosmischung unterrühren. Nun etwa ¼ der Kuvertürenmischung in einer Kastenform verteilen. Die erste Hälfte der Waffeln darauf geben. Nun eine weitere Schicht Kuvertürenmischung darauf geben und anschließend die Himbeeren bis auf einen kleinen Rest einschichten. Nun wieder mit Kuvertüre bedecken, restliche Waffeln bis auf einen kleinen Rest darauf verteilen und mit der restlichen Kuvertüre bedecken. Nun nur noch für etwa 6h kaltstellen und kurz vor dem Servieren mit der geschmolzenen Zartbitterschokolade, den restlichen Waffeln und Himbeeren sowie der Minze und dem Blütenzauber dekorieren.

Kommentar hinterlassen

* Name:
* E-mail: (wird nicht veröffentlicht)
   Website: (URL inklusive http://)
* Kommentar: