Wir benutzen Cookies und Plugins von Drittanbietern zur bestmöglichen Nutzung unserer Seite. Bitte akzeptiere unsere Datenschutzerklärung wenn du damit einverstanden bist.

Vorstellung Red Cap Spendenaktion 2018 / 2019

Vorstellung Red Cap Spendenaktion 2018 / 2019

Projektvorstellung Red Cap 2018/2019

Dieses Jahr wollen wir auf eine Situation in Bangladesch bzw. im benachbarten Myanmar aufmerksam machen und ein Hilfsprojekt von arche noVa e.V. in der Krisenregion unterstützen. Gerade durch die wenige bis gar keine medialen Aufmerksamkeit finden wir es wichtig hier zu unterstützen und das brisante Thema mehr in den Fokus rücken.

Also, zunächst einmal, was ist los?

Derzeit leben tausende geflüchtete Rohingyas in Flüchtlingscamps in Bangladesch. Die geflüchteten sind zum größten Teil Verfolgte aus dem Nachbarland Myanmar, besser bekannt als Burma oder Burmi.
Die muslimisch gläubigen Rohingyas werden im überwiegend buddhistisch geprägten Land seit Jahren verfolgt und unterdrückt. Auslöser und Höhepunkt der Flüchtlingswelle war ein Angriff von Rohingya-Rebellen auf Sicherheitskräfte im August 2017. Das Militär reagierte sofort mit Gegengewalt und zerstörte etliche Rohingya-Dörfer. Die UNO verurteilt diese Vorgehensweise auf das Schärfste.

Was wird mit dem Projekt unterstützt?

Wie es so oft in Flüchtlingscamps ist, reichen staatliche und gespendete Mittel oftmals nicht aus um die nötige medizinische und humanitäre Hilfe in angemessenem Maße zu gewährleisten. Experten alarmieren auch die verhaltene Spendenfreudigkeit im ersten Jahr der Krise. Die vereinten Nationen haben einen Spendenaufruf gestartet mit dem Ziel, eine Milliarde Dollar zu sammeln. Die Spenden, im normalerweise stärkeren ersten Spendenjahr, beliefen sich auf gerade mal ein Drittel.
Und hier kommt ihr, und arche noVa ins Spiel: Mit der diesjährigen Red-Cap Spendenaktion unterstützen wir das Projekt „Nothilfe für geflüchtete Rohingyas in Bangladesch“. Mit den Spenden sorgt arche noVa dafür, dass die Lebensbedingungen in den Flüchtlingscamps in Bangladesh besser werden.

Wie läuft die Aktion ab?

Wie auch in den Jahren zuvor findet ihr schon sehr bald im Gewürzregal eures Händlers ausgewählte Hartkorn Gewürzdöschen mit rotem Deckel. Und neu dieses Jahr: Zum ersten Mal verkaufen wir auch alle Red Cap-Artikel in unserem Onlineshop! Pro verkaufter Dose spenden wir 5 Cent an arche noVa e.V. zur Unterstützung des Bangladesch-Projektes.
Wir informieren euch wie gehabt auf unserer Website und in unseren SocialMedia-Kanälen über den aktuellen Stand der Spendensumme.
Vermutlich gegen Januar/Februar geht die so gesammelte Summe dann an arche noVa. In den folgenden Wochen informieren wir zusammen mit der arche was mit dem Geld passiert ist. Dazu veröffentlichen wir Bild- und Videomaterial.
Erstmalig werden wir die Red Cap-Döschen dieses Jahr auch über unseren Onlineshop vertreiben, mehr dazu gibt es nächste Woche!

Bis dahin freuen wir uns schon riesig darauf zusammen mit euch wieder Gutes tun zu können! Achtet ab jetzt auf unsere „Red Cap Weekly“-Berichte! Bald verraten wir euch auch wann es losgeht...
Wenn ihr Fragen zu der Aktion habt, zögert nicht uns zu fragen.

P.S.: Schaut doch auch mal bei den kollegen von arche noVa e.V. vorbei und informiert euch, wie ihr selbst auch auf andere Art und Weise helfen könnt: https://arche-nova.org

Schlagwörter: Red-Cap Spende news

Kommentar hinterlassen

* Name:
* E-mail: (wird nicht veröffentlicht)
   Website: (URL inklusive http://)
* Kommentar: