Wir benutzen Cookies und Plugins von Drittanbietern zur bestmöglichen Nutzung unserer Seite. Bitte akzeptiere unsere Datenschutzerklärung wenn du damit einverstanden bist.

Gewürze richtig lagern und anwenden

Gewürze richtig lagern und anwenden

Um den Geschmack, das Aroma und die Farbe von Gewürzen und Kräuter auch über mehrere Jahre zu erhalten ist die richtige Lagerung entscheidet. Zuständig für Geschmack und Aroma sind die sogenannten ätherischen Öle. Hierbei handelt es sich um flüchtige Inhaltsstoffe, die von der Pflanze zum Schutz vor Schädlingen und Krankheiten gebildet werden und bei falscher Lagerung schnell verdunsten können. Für die Farbintensität der Rohstoffe sind natürliche Farbstoffe verantwortlich, die mit der Zeit abgebaut werden und die Gewürze und Kräuter verblassen lassen. Auch flüchtige Stoffe aus der Umgebung können bei schlecht verschlossenen Gefäßen absorbiert werden. 

Gewürze und Kräuter sollten kühl und trocken gelagert werden, da sonst die Gefahr der Schimmelbildung und des Verklumpens besteht. Die optimale Lagertemperatur liegt bei 20° C. Höhere Temperaturen beschleunigen die Zersetzungsprozesse und die Verdunstung flüchtiger Inhaltsstoffe (ätherische Öle). Als Verpackungsgut eignet sich am besten ein luft- und lichtgeschütztes Material. So erhält man das Aroma und den Geschmack und gleichzeitig wird die Farbe vor Verblassen geschützt. 

Für eine längere Aromafrische sollten bevorzugt unzerkleinerte, also ganze Gewürze und Kräuter gelagert werden. Durch die Zerstörung des ganzen Produkts, vergrößert sich dessen Oberfläche. Der Verlust flüchtiger Aromen wird so gefördert und auch das Eindringen von Sauerstoff in den Rohstoff führt zu oxidativen Veränderungen. 

Noch ein guter Tipp für die Aufbewahrung in der Küche: Gewürze sollte man nicht über dem Herd aufbewahren, auch wenn es schön aussieht und praktisch ist. Das Würzen über den kochenden Speisen ist ebenfalls nicht ideal. Durch den Wasserdampf nimmt das Produkt unerwünschte Feuchtigkeit auf, wodurch es zu Schimmelbildung, Aromaverlust und Verklumpungen kommen kann. Bei einem Streuer eine gewünschte Menge in die Hand streuen und ab in den Topf. Dieser Vorgang hat auch den Vorteil, dass man die Menge, die ins Essen gelangt, besser überblicken und steuern kann.

Schlagwörter: news Gewürze Qualität

Kommentar hinterlassen

* Name:
* E-mail: (wird nicht veröffentlicht)
   Website: (URL inklusive http://)
* Kommentar: