Wir benutzen Cookies und Plugins von Drittanbietern zur bestmöglichen Nutzung unserer Seite. Bitte akzeptiere unsere Datenschutzerklärung wenn du damit einverstanden bist.

Zusammen ist man einfach stärker: RED CAP Partner arche nova stellt sich vor

Zusammen ist man einfach stärker: RED CAP Partner arche nova stellt sich vor

Den Wunsch, die Welt nur ein kleines bisschen besser zu machen, wer hat ihn nicht?

Egal, ob man sich im eigenen oder weit fernen Land umschaut, Hilfe wird hinter allen Ecken und Enden benötigt. Ob für Umweltschutz, bedrohte Tierarten oder sich in Not befindenden Menschen: Es gibt so viele Möglichkeiten und vor allem Gründe Gutes zu tun. Die Absicht ist jedoch immer dieselbe: Es soll jemandem helfen. 

So entstand auch bei uns nach langen Überlegungen schließlich 2015 eine Idee, wie wir helfen können: Die RED CAP Spendendose! Das Ziel? Einen Teil unserer Einnahmen zugunsten von Menschen in Notsituationen zu spenden. Die Organisation, die wir seither jährlich tatkräftig unterstützen ist arche Nova e.V.. Herr Franz, der für die Beschaffung sämtlicher Finanzierungshilfen und Kooperationen zuständig ist, hat uns einmal einen genaueren Einblick in seine Aufgaben, Ziele und Gedanken gewährt:

„Mehr als sechs Jahre nach Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien ist für eine der größten humanitären Krisen unserer Zeit noch immer kein Frieden in Sicht. Seit 2012 ist arche noVa als Verein im Norden Syriens aktiv. Damit dauert dieses Projekt länger an, als ich selbst überhaupt für den Verein arbeite. Ich habe Verständnis, wenn mir Menschen die Frage stellen, ob denn die Hilfe dort überhaupt sinnvoll, ob das alles nicht nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Und trotzdem wird meine Antwort immer lauten: Diese Hilfe ist nicht nur sinnvoll, ich empfinde sie als unsere humanitäre Pflicht. Selbst, wenn man sich angesichts des Ausmaßes dieses Schreckens bisweilen machtlos fühlt, es hilft, sich in die Lage der Menschen vor Ort zu versetzen: Würde man nicht jeden Tag alles dafür tun, seine eigene Familie durchzubringen? Wäre man nicht für jede Hilfe bei dieser alltäglichen Herausforderung dankbar?
In den vergangenen fünf Jahren hat unser Team vor Ort tausende Hilfspakete verteilt und unzählige Kilogramm Mehl an Bäckereien ausgeliefert, damit diese daraus Brot backen können. Unsere Techniker haben lokale Stromnetze und Wasserentsorgungssysteme repariert. Wir haben Berge von Müll entsorgt, die sich nach dem Zusammenbruch der Infrastruktur in den Vorortstraßen von Aleppo türmten und die Brutstätte für Infektionskrankheiten bildeten.

Mit all unseren Aktivitäten unterstützen wir Menschen, die nicht fliehen wollen, oft genug aber auch gar nicht fliehen können, in ihrem täglichen Kampf um das eigene Überleben und das ihrer Angehörigen. Hinzu kommt: Syrien droht eine verlorene Generation. Viele Kinder haben noch nie eine Schule besucht. Wer soll das Land wieder aufbauen, wenn es denn irgendwann zu einem Frieden kommt? arche noVa organisiert deshalb den Schulunterricht an Schulen, verteilt Stifte, Blöcke und Rucksäcke an die Kinder und zahlt den Lehrern ein Grundgehalt aus.
Auch wenn arche noVa neben den Maßnahmen in Syrien, auch im Libanon und im Irak Hilfsprojekte durchführt: Allein können wir die humanitäre Katastrophe im Nahen Osten selbstverständlich nicht bewältigen, aber wir können Teil eines Netzwerks von Helfern sein, die dazu einen Beitrag leisten. Aus diesem Grund sind wir sehr dankbar, dass sich die Hartkorn Gewürzmühle GmbH im Jahr 2015 mit der Einführung der „Red Cap Spendendosen“-Aktion diesem Netzwerk gewissermaßen angeschlossen hat und uns bei unseren Aktivitäten in Syrien seitdem unterstützt.

Diese Motive treiben uns noch heute an und vielleicht ist die Vision von einer gerechteren, einer humaneren Welt in Anbetracht der Lage in Syrien und anderswo wichtiger als je zuvor.“

 

Wenn das nicht einmal die perfekte Organisation für unsere jährliche Red Cap Spendenaktion ist! Da schauen wir schon mit Vorfreude auf die diesjährige Aktion!

Schlagwörter: Spende Red-Cap archenove partner

Kommentar hinterlassen

* Name:
* E-mail: (wird nicht veröffentlicht)
   Website: (URL inklusive http://)
* Kommentar: