Wir benutzen Cookies und Plugins von Drittanbietern zur bestmöglichen Nutzung unserer Seite. Bitte akzeptiere unsere Datenschutzerklärung wenn du damit einverstanden bist.

Rubs – eine würzige Einreibung

Rubs – eine würzige Einreibung

Bei einem amerikanischen BBQ sind Spareribs und Pulled Pork nicht wegzudenken. Diese erhalten durch die sogenannten Dry Rubs erst ihren einzigartigen aromatischen Charakter.

Ein Rub ist eine trockene Gewürzmischung aus Gewürzen, Kräutern, Zucker und Salz. Er stammt ursprünglich aus den Südstaaten der USA und ist auch in der Cajun-Küche sehr beliebt. Dort wird er traditionell dazu verwendet um Fleisch, Fisch und Gemüse vor dem Grillen zu würzen.

Die Verwendung von Rubs ist sehr einfach und man benötigt im Gegensatz zu Marinaden kein Öl oder Wasser zum Vermischen. Dadurch sind die Rubs auch deutlich länger haltbar als Marinaden und können auch auf der nächsten Grillparty wieder verwendet werden. 

Der Rub wird großzügig ins Fleisch eingerieben (to rub = einreiben) und dann für einige Zeit im Kühlschrank ruhen gelassen. Die Einwirkzeit ist abhängig von der Größe und der Dicke des Fleischstücks. Sie kann 30 Minuten, bei einem kleinen Steak und bis zu 24 Stunden, bei einem Pulled Pork oder Brisket betragen. Innerhalb dieser Zeit vermischen sich die Aromen der Gewürze mit dem Fleischsaft und bilden während dem Grillen eine leckere und würzige Kruste um das Fleisch. Diese Kruste schützt das Fleisch vor dem Austrocknen. Ein guter Rub ist wie ein guter Wein und sollte bei keinem BBQ fehlen.

Kleiner Tipp: Wenn du das Fleisch nach dem Einreiben in Frischhaltefolie einwickelst, ziehen die Aromen besonders gut ein.

Hier findet ihr unser Grill-Sortiment:

Grillgewuerze online kaufen

Schlagwörter: Rubs news Wissenswertes Grillen

Kommentar hinterlassen

* Name:
* E-mail: (wird nicht veröffentlicht)
   Website: (URL inklusive http://)
* Kommentar: