Wir benutzen Cookies und Plugins von Drittanbietern zur bestmöglichen Nutzung unserer Seite. Bitte akzeptiere unsere Datenschutzerklärung wenn du damit einverstanden bist.

Gastgeschenk, Ringe oder Brautstrauß – Sorge für die Prise Glück bei deiner Hochzeit

Gastgeschenk, Ringe oder Brautstrauß – Sorge für die Prise Glück bei deiner Hochzeit

Deine Hochzeit ist ein Tag voller Magie. Stell dir nur einmal den Moment kurz vor der Trauung vor. Spürst du, wie die Aufregung steigt, sich ein zartes Kribbeln in deinem ganzen Körper ausbreitet und du kurz davor bist, das bedeutendste JA in deinem ganzen Leben zu vergeben? Ein Gefühl, das du ganz sicher so schnell nicht vergessen wirst! Damit du deinen Hochzeitstag auch wirklich in vollen Zügen genießen kannst, bedarf es im Vorhinein natürlich einer guten Planung und vieler kleiner und großer Entscheidungen. Welchen Look soll deine Hochzeitsfeier haben? Wer soll an diesem Tag mit dir feiern? Wie soll der Brautstrauß aussehen? Welches Gastgeschenk ist das passende? Fragen über Fragen ... Wir möchten dir mit ein paar Tipps und Tricks in Sachen Hochzeitsvorbereitung zur Seite stehen und dir gerade für die Themen eine Inspiration geben, die deine Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag werden lassen.

Die originelle Art, Danke zu sagen:
Personalisierte Gastgeschenke 

Vielleicht ist das passende Gastgeschenk nicht das erste, an das du denkst, wenn es darum geht, deine Hochzeit zu planen. Aber diese kleine Geste ist nicht zu unterschätzen. Schließlich sagst du deinen Gästen nicht nur auf originelle Art Danke, du schenkst ihnen darüber hinaus auch ein Stück Erinnerung. Wie wäre es denn da mit einem würzigen Giveaway? Mit unseren personalisierten Gastgeschenken strömt bei jedem Öffnen der Gewürzdose auch immer wieder der Zauber deiner Hochzeit durch die Küche deiner Liebsten, Freunde und Familie.

Wer die Wahl hat ... Drei Gewürzmischungen, die dein Herz höherschlagen lassen

Süß, klassisch oder doch lieber rustikal – für dein perfektes Gastgeschenk kannst Du genau das Gewürz aussuchen, das am besten zu dir, deinen Gästen oder zum Look deiner Hochzeitsfeier passt:

Sweet Tonka Kiss in der Pappdose

Sweet Tonka Kiss verführt dich mit der perfekten Mischung aus karamelligem Rohrzucker, herben Kakao, dem vanilligen Aroma der Tonka Bohne und der warmen Würze des Cassia Zimt. So verfeinerst du im Nu süße Leckereien wie Milchreis, Crème brûlée oder Cappuccino.

Fleur de Sel mediterran in der PappdoseKlassisch, aber auf keinen Fall langweilig wird es mit Fleur de Sel mediterran. Aromatische Kräuter wie Rosmarin und Oregano verpassen dem edlen Meersalz eine Note, die dich direkt mitnimmt in die sonnige Landschaft des Mittelmeerraums. Das Gewürzsalz ist dabei ein echter Alleskönner: Du kannst es über Rohkost streuen, in Quarkspeisen verwenden oder Fleisch- und Fischgerichten den letzten Schliff verpassen.

Smoky BBQ Rub in der Pappdose

Mit seinem rauchig-rustikalen Geschmack schafft das Smoky BBQ Rub das Ende der Grillsaison ab. Paprika, Rohrzucker, Chili, Senf und Knoblauch sorgen – als echtes Rub oder mit Öl gemischt als Marinade – bei deinem Steak und Burger Patty für den extra Geschmackskick. Natürlich kommen auch Vegetarier voll auf ihre Kosten, schließlich lässt sich beispielsweise auch Tofu ganz easy und superlecker marinieren.

Na, hast du schon eine Idee, welches Gewürz das richtige für dein Gastgeschenk ist?

Innen würzig – außen schick:
Drei Etiketten-Layouts, die dich begeistern

Nicht nur beim Geschmack hast du die freie Wahl, auch bei der Gestaltung der Etiketten kannst du zwischen drei individuellen Layouts wählen. Du liebst es geradlinig und grafisch? Dann ist der Stil des Art déco genau das Richtige für dich. Deine Hochzeit ist eher schlicht und bodenständig? Dann solltest du dich für die rustikale Gestaltungsvariante entscheiden. Oder bist du vielleicht besonders romantisch? Dann passt das floral-verspielte Layout mit Rosen perfekt zu dir.

An das Morgen denken:
Gastgeschenke in nachhaltiger Verpackung

Unsere würzigen Giveaways bringen ordentlich Geschmack auf den Teller, sehen super aus und glänzen darüber hinaus noch durch eine weitere Besonderheit: Bei der Verpackung haben wir uns nämlich nicht nur Gedanken um die Optik gemacht, für uns zählt auch der ökologische Gedanke. Deshalb haben wir uns für eine Dose aus abbaubarer Pappe mit einem Deckel aus nachhaltigem Kork entschieden. So setzten wir voll auf das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit – ohne dabei auch nur das kleinste Bisschen an Gewürzaroma zu verlieren.

Würzig soll’s werden, aber wie kannst du bestellen?

Du bist begeistert von der Idee, deine Hochzeitsgäste mit einem Gewürz als Gastgeschenk zu überraschen? Dann schau doch in unserem Onlineshop vorbei. Hier erklären wir dir auch noch einmal ganz genau, wie es geht.

 

Das Gastgeschenk ist natürlich nur ein kleiner Baustein bei der Planung deiner perfekten Hochzeitsfeier. Wie ein Mosaik setzen sich die verschiedenen Themen zusammen und ergeben am Ende das Bild deines perfekten Hochzeitstags.

 

Kreativität trifft Information:
Save the Date Karten und Hochzeitseinladungen

Der Termin beim Standesamt, in der Kirche oder zur freien Trauung ist ausgemacht? Damit ist auch der Startschuss für das Versenden der Hochzeitseinladungen gefallen. Überlege dir, wer am schönsten Tag in deinem Leben auf keinen Fall fehlen darf und schreibe eine übersichtliche Liste, damit du niemanden vergisst. Egal ob klassisch oder verspielt, selbst gemacht oder in Auftrag gegeben, als einfache Postkarte oder mit einer raffinierten Falttechnik – bei der Gestaltung deiner Einladungs- und Save the Date Karten sind dir im Grunde keine Grenzen gesetzt. Besonders schön ist es jedoch, wenn sich der Look der Karten nahtlos in das Gesamtkonzept deiner Hochzeitsfeier fügt.

Jetzt wird’s ernst:
Save the Date Karten sorgen für Vorfreude

Bevor du die eigentliche Einladung zur Hochzeit verschickst, kannst du deine Freunde und Familie mit einer Save the Date Karte vorab über deinen Hochzeitstermin informieren. So kannst du sicherstellen, dass sie sich den Termin frühzeitig freihalten, ohne direkt schon alle Details zur Feier bekannt geben zu müssen. Immerhin können zwischen der Terminfindung und der eigentlichen Hochzeit Wochen, wenn nicht sogar Monate liegen, in denen du noch Locations anschaust, dir Gedanken über das Design der Einladungen machst oder die Sitzordnung diskutierst. Je nach Budget kannst du die Karten recht schlicht halten. Im Grunde reicht schon eine hübsche Postkarte aus und schon können sich Freunde und Familie auf den tollen bevorstehenden Tag freuen. Und was gibt es schon Schöneres als Vorfreude?

Ein Zeichen setzen:
Das Verschicken der Hochzeitseinladung

Konnten die Save the Date Karten noch recht schlicht sein, ist mit dem Versenden der eigentlichen Hochzeitseinladung etwas mehr Kreativität gefragt. Mit ihnen setzt du ein erstes persönliches Zeichen, was den Look deiner Hochzeit angeht. Viele Paare geben mit der Einladung bereits einen Hinweis auf das Motto der Feier, den Farbcode, der sich durch das gesamte Konzept der Feier zieht und den Stil der Hochzeit. Auf die Wahl der verwendeten Elemente und Materialien kannst du später auch bei der Gestaltung der Tisch- und Menükarten oder bei der Dekoration der Hochzeitslocation wieder zurückgreifen. Sie ziehen sich dann wie ein roter Faden durch deine gesamte Feier und sorgen für ein stimmiges Gesamtbild. Dabei spielt es natürlich keine Rolle, ob du die Einladungen beispielsweise von einem Grafikbüro professionell gestalten lässt, mit einer Vorlage aus dem Internet arbeitest oder selbst ganz nach dem Motto Do-it-yourself bastelst.

Weniger ist mehr:
Diese Informationen sollten unbedingt auf der Einladungskarte stehen

Du solltest deine Hochzeitsgäste bei der Einladung nicht mit zu vielen Informationen überfrachten. Entscheidend sind die Antworten auf folgende Fragen:

  1. 1. Wann findet die Hochzeit statt? (Hochzeitsdatum)

  2. 2. Um wie viel Uhr ist die kirchliche/standesamtliche/freie Trauung?

  3. 3. Wie lautet die Adresse der Kirche/des Standesamts/des Orts der freien Trauung?

  4. 4. Wann beginnt die Hochzeitsfeier?

  5. 5. Wie lautet die Adresse der Hochzeitslocation?

  6. 6. Bis wann ist eine Rückantwort auf die Einladung gewünscht? (Am besten gibst du hier auch noch Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Postanschrift an)

  7. 7. Wünscht sich das Paar vielleicht lieber Geld statt eines Sachgeschenks? (Hierzu kannst du einen kleinen Hinweis auf der Einladung vermerken)

  8. 8. Gibt es einen Dresscode? (Gib deinen Gästen gerne einen klaren Hinweis darauf, welche Garderobe für die Hochzeit angemessen ist: casual oder festlich? Dem Motto entsprechend oder orientiert an einem bestimmten Farbkonzept?)

Ein Schmuckstück fürs Leben:
Der Trauring als Symbol der Verbundenheit

Der Ehering zählt sicher zu den bekanntesten und bedeutendsten Schmuckstücken der Welt und er kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Schon im frühen Altertum hatte der Ring in Ägypten, bei den alten Griechen und Römern eine hohe Symbolkraft. Angefangen bei Schmuckstücken aus Schilf oder Zweigen, wurden diese abgelöst durch Trauringe aus Knochen und Elfenbein. Die Tatsache, dass der Ehering bereits in der Antike an den Ringfinger der linken Hand gesteckt wurde, ist darauf zurückzuführen, dass die Menschen glaubten, es gäbe die sogenannte Vena amoris, eine Ader am Ringfinder der linken Hand, die direkt mit dem Herzen verbunden sei. Und auch heute noch wird dem Ehering eine hohe Bedeutung zugeschrieben. Durch seine vollständig geschlossene Form ist er ein Symbol der ewigen Verbundenheit, auf dass die meisten Paare nicht verzichten möchten.

Hast du dich schon für den perfekten Ehering entschieden?

Take your time:
Finde den perfekten Trauring

Hier ist Geduld gefragt – naja oder zumindest ausreichend Zeit und Ruhe, immerhin ist der Ehering das Schmuckstück, das du vermutlich am längsten in deinem Leben tragen wirst. Er will also mit Bedacht ausgesucht werden. Welches Material ist das richtige? Welche Farbe passt am besten? Gelbgold, Roségold, Silber oder sogar Platin? Die Möglichkeiten sind vielfältig und auch bestimmt davon, welchen Anspruch du an den Ring stellst.Trauring Hochzeit

Als absoluter Klassiker gilt nach wie vor der Trauring aus Gelbgold, das macht ihn zu einem zeitlosen Schmuckstück und dem Inbegriff des traditionellen Eherings. Ein echter Vorteil des Goldtons ist, dass er sehr vielen Hauttypen steht.

Moderner, aber nicht weniger elegant wird es, wenn du dich für einen Ring aus Weißgold entscheidest. Wusstest du, dass dieser Farbton dadurch entsteht, dass Gelbgold mit Palladium oder Silber zu einer Legierung gemischt wird? Die verschiedenen Nuancen von Weißgold passen besonders gut zu Brillanten, wenn du das Funkeln der Steine liebst. Geeignet ist diese Farbnuance insbesondere für blassere Hauttypen.

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich auch Ringe in Rosé- oder Rotgold. Für den modernen Farbton wird Feingold mit Kupfer gemischt und dann mit Metallen wie Palladium und Kupfer versetzt. Je nach dem, wie hoch der Kupferanteil ist, erscheint die Legierung roséfarben oder rötlich. Goldtöne mit einem Rotanteil passen zu vielen Hauttypen und lassen sich auch als Bi- oder Tricolor-Variante gut mit anderen Metallen in einem Schmuckstück kombinieren.

Eine Alternative zu Ringen aus Gold sind solche aus Silber. Das Metall ist nicht nur leichter formbar, sondern in der Regel auch etwas günstiger – und das, ohne bei der Optik an Qualität einzubüßen. Zu bedenken gilt jedoch, dass Silber etwas leichter zerkratzt und regelmäßiger Pflege bedarf.

Wem der Ring allein nicht schon Symbol genug für die Dauer der Ehe ist, der kann diese Botschaft auch bekräftigen, indem er sich für Trauringe aus Platin entscheidet. Das Metall ist überaus widerstandsfähig und eignet sich insbesondere für aktive Paare oder Menschen mit einem Beruf, indem der Ring besonders beansprucht wird. Optisch passt das Edelmetall mit dem weißen Glanz auch besonders gut zu hellen Hauttypen.

Eine ganz persönliche Note verleihst du deinem Trauring durch eine Gravur. Vom Hochzeitsdatum über die Namen des Paares oder ein Symbol sind viele Varianten denkbar.

Das allerwichtigste bei der Auswahl deines Eherings ist jedoch, dass du dir und deinem Stil treu bleibst, damit du lange Freude an diesem besonderen Schmuckstück hast.

 

Einer der Orientierung schafft:
Der Brautstrauß gibt den Ton an

Er ist das i-Tüpfelchen für jedes Brautoutfit – der Brautstrauß. Deshalb sollten Größe, Form und Farbe auch perfekt abgestimmt werden. Der Kreativität der Floristen sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Allerdings ist es hilfreich, einen Strauß zu wählen, der nicht allzu schwer ist. Immerhin trägt ihn die Braut über einen längeren Zeitraum. Doch er ist nicht nur Accessoire zum Brautkleid, er ist es auch, nachdem sich die weitere Gestaltung aller Blumenarrangements richtet. Wie etwa auf den Tischen der Gäste oder dem des Hochzeitspaars. Schließlich sollte alles miteinander harmonieren, so verzaubert die Blütenpracht die gesamte Hochzeitgesellschaft und sorgt für einen festlichen Rahmen.

Geheim-Code:
Blumen als versteckte Botschaften?Blumenstrauss zur Hochzeit

Blume ist nicht gleich Blume: Gerade in vergangenen Zeiten ging mit der Auswahl einer Blume zugleich eine Botschaft einher. Und auch heute haben sie nicht völlig an Symbolkraft verloren. So steht doch nichts so sehr für die magischen Worte “ich liebe dich” wie eine rote Rose. Natürlich bist du heute deutlich freier, und das aller Wichtigste ist, dass dir der Strauß gefällt und sich gut in den Look deiner Feier fügt. Einen Tipp möchten wir dir aber noch geben: Aussehen ist nicht alles. Du solltest bei der Wahl deiner Blumen unbedingt auf ihren Geruch achten. So schön sie auch aussehen, manche Blumen verströmen einen intensiven Geruch, der auf Dauer durchaus unangenehm sein kann.

Die Nächste bitte:
Brautstrauß werfen als beliebte Tradition

Noch immer großer Beliebtheit erfreut sich das traditionelle Brautstrauß werfen. Dabei steht die Braut mit dem Rücken zu allen Junggesellinnen ihrer Feier und wirft den Brautstrauß über ihre Schulter in die Gruppe. Diejenige, die den Blumenstrauß fängt, wird dem Brauch zu Folge als nächste heiraten und darf die Blumen mit nach Hause nehmen. Keine Sorge, solltest du deinen eigenen Brautstrauß gerne selbst als Erinnerung behalten wollen, kann der Florist problemlos einen zweiten, nach Wunsch auch etwas kompakteren Wurfstrauß binden. Ein Tipp: Wenn du möchtest, dass die Blumen auch nach dem Tag deiner Hochzeit noch lange schön aussehen, stelle sie nicht mehr ins Wasser, lasse sie trocknen und besprühe sie mit etwas Haarspray, um ihr schönes Aussehen so lange wie möglich zu bewahren.

Hochzeitsdekoration mit Gastgeschenk Gewürze

Die Tafel ist gedeckt:
Mit der passenden Tischdekoration für Ambiente sorgen

Kaum ein anderes Element zaubert in deiner Hochzeitslocation so viel Atmosphäre wie eine gelungene Tischdekoration. Das Ambiente der schönsten Location kann schnell verpuffen, wenn sich die Tischdekoration nicht in das stimmungsvolle Gesamtbild einfügt. Das gelingt dir viel einfacher, wenn sich das Farbkonzept deiner Feier konsequent durch alle Bereiche der Feier zieht und sich eben auch auf den Tischen wiederfindet. Aber was gibt es bei der Gestaltung der Tischdekoration noch zu bedenken?

  1. 1. Größe und Form der Tische

    Runde Tische, kleine einzelne Tische oder doch eine einzige lange Tafel – du solltest immer darauf achten, die Dekoration an die Gegebenheiten vor Ort anzupassen. Überlade die Tische nicht mit Deko, immerhin brauchen deine Gäste ja auch noch ausreichend Platz zum Essen.

  2. 2. Auf die Details kommt es an

    Du fragst dich, aus welchen Elementen sich die Tischdekoration zusammensetzt? Fangen wir an bei den Textilien, dazu gehören Tischdecken oder Läufer und auch Servietten. Zu den beliebten Stoffen gehören Organza, Sizoflor, Leinen und natürlich Spitze. Hast du die passende Tischdecke gewählt, ergänzen Kerzen das Arrangement. Auch hier hast du eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten, was Form, Größe und auch Farbe angeht. Am besten orientierst du dich am Gesamtlook der Feier. Das solltest du auch bei der Auswahl des Blumenschmucks tun. Egal, ob direkt auf dem Tisch oder in der Vase – so sieht alles, aus wie aus einem Guss.

  3. 3. Der perfekte Platz für dein Gastgeschenk

    Du willst deinen Gästen Danken und ihnen ein kleines Giveaway mit nach Hause geben? Aber wann, wo und wie sollst du es übergeben? Integriere das Gastgeschenk doch einfach in deine Tischdekoration. Mit unseren schicken Gewürzdosen geht das spielend leicht. Dank der unterschiedlich gestalteten Etiketten fügen sich die würzigen Giveaways optimal in die Dekoration deiner Tische.

  4. 4. Eine Linie: von der Einladung bis zur Menükarte

    Bei der Gestaltung der Namens- und Menükarten kannst du bequem auf Elemente der Einladungskarte zurückgreifen. Das schafft nicht nur einen Wiedererkennungswert, sondern zeichnet auch ein stimmiges Gesamtbild.

 

Egal, in welchem Stil und mit wie viel Aufwand du deine Hochzeit feierst, wir wünschen dir ein rauschendes Fest und einen unvergesslichen Tag!

 

 

 

Kommentar hinterlassen

* Name:
* E-mail: (wird nicht veröffentlicht)
   Website: (URL inklusive http://)
* Kommentar: