Wir verwenden auf unseren Seiten Cookies. Lesen Sie hier in unserer Datenschutzerklärung alles über die Verwendung von Cookies.
close

Geschichte der Gewürze – Teil 4

Geschichte der Gewürze – Teil 4

Im 19. Jahrhundert wurde schließlich der inzwischen schwer zu kontrollierende Gewürzhandel liberalisiert. Jeglicher Einfluss wurde den mit Monopolen versehenen kolonialen Handelsgesellschaft entzogen. Das Ende der Kolonialzeit wurde eingeläutet, so dass Gewürze und exotische Nahrungsmittel wie Schokolade, Zimt, Marzipan, Tee und Kaffee aus dem Apothekerbedarf in den Lebensmittelhandel übergingen und im Nu in aller Munde waren.

Private Hochseeflotten übernahmen im 20. Jahrhundert das Frachtgeschäft. Die Transportkosten sanken, das Flugzeug wurde als zusätzliches schnelles Transportmittel erschlossen und Gewürze wurden zunehmend ein alltägliches, jederzeit verfügbares Produkt. Ein Produkt aus zunächst unscheinbaren Pflanzenteilen, verpackt in kleinen Döschen, das jedoch die Entdeckung ganzer Kontinente sowie Entwicklungen in Schiffbau und Navigation angeschoben und vorangetrieben hat. 

Betrachtet man diesen langen Werdegang rückblickend, werden die Wichtigkeit und die tatsächliche Wertigkeit der Gewürze einem überhaupt einmal vor Augen gehalten. Umso wichtiger, dass dabei auf hochwertige Rohstoffe geachtet wird. Das übernehmen wir jedoch gerne für euch, so dass ihr lediglich in den Märkten die Qual der Wahl habt und euch keine Sorgen über das Festessen machen müsst!  

Kommentar hinterlassen

* Name:
* E-mail: (wird nicht veröffentlicht)
   Website: (URL inklusive http://)
* Kommentar: